Schokoladen – Haselnuss – Aufstrich

Hey ihr Lieben! Was könnte mich wohl mehr zum Strahlen bringen als Essen?! Richtig, wahrscheinlich gar nichts, wenn ich ein Glas von meinem geliebten Schokoladen – Haselnuss – Aufstrich ganz für mich alleine habe.

Um genau diesen soll es in dem heutigen Blogpost auch gehen! Ich wollte schon lange das Rezept mit euch teilen und heute ist es endlich so weit. Gerade beim Einstieg in die vegane Ernährung – vielleicht sind ja ein paar unter euch, die sich im Veganurary das erste Mal komplett vegan ernähren wollen – fällt es manchmal echt schwer auf die klassischen, leckeren, aber auch tierischen Produkte zu verzichten. Insbesondere bei Schokolade & Co. höre ich immer wieder, dass kein veganes Produkt so gut ist, wie das „Original“.

Dazu muss man natürlich sagen, dass es auch schwer ist, ein Produkt mit anderen Zutaten genauso schmecken zu lassen, wie das „Original“. Aber wieso sollte man sich dadurch der veganen Ernährung so verschließen? Es muss meiner Meinung nach nicht immer zu 100% gleich schmecken. Hauptsache es schmeckt gut oder sogar noch besser als das „Original“.

Und diesem Anspruch wird der Schokoladen – Haselnuss – Aufstrich definitiv gerecht. Außerdem erfüllt er auch noch weitere Kriterien, die zumindest mir sehr wichtig sind: Er enthält weder künstliche Zusatzstoffe, noch Aromen, noch industriellen Zucker. Dafür aber durch die Haselnüsse sehr gesunde Fette und durch die natürliche Süße der Datteln auch genügend Süßkraft.

Hört sich doch perfekt an, oder nicht?

Zutaten für den Schokoladen – Haselnuss – Aufstrich*

  • 200g Datteln
  • 200g Haselnüsse
  • 2-4 EL Backkakao*
  • Wasser

Zubereitung

  1. Koche etwas Wasser in einem Wasserkocher oder Kochtopf auf. Gib die Datteln in eine Schüssel und bedecke sie mit dem heißen Wasser. Lasse sie für ca. 15 Minuten weich werden.
  2. Heize den Backofen auf 150 C° Ober- / Unterhitze vor. Gib die Haselnüsse auf ein Backblech und röste sie für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen.
  3. Lasse die Haselnüsse nach der Röstzeit abkühlen. Nimm sie nun in deine Hände und löse die Haut der Haselnüsse von der Nuss ab. Das muss nicht so ordentlich sein. Ich mag es ganz gerne, wenn auch noch etwas von der gerösteten Haut dran bleibt.
  4. Gib die Haselnüsse nun in einen Mixer und mixe sie so lange, bis ein Mehl aus den Nüssen entstanden ist.
  5. Gieße das Wasser von den Datteln ab und gib sie mit dem Kakaopulver zu den gemahlenen Haselnüssen in den Mixer. Mixe nun alles zu einer geschmeidigen Masse. Dazu ist es wahrscheinlich notwendig, dass du ein paar EL Wasser hinzugibst. Probiere einfach aus, wie viel Wasser du benötigst, damit sich das Ganze gut mixen lässt. Füge so viel Wasser hinzu, bis es am Ende eine schön cremige Konsistenz ergibt. Fange am besten mit wenig Wasser an und gib mit der Zeit mehr hinzu, falls es notwendig ist.
  6. Fülle den fertigen Schokoladen – Haselnuss – Aufstrich in ein Glas oder lass ihn dir direkt auf einem Brot, mit Reiswaffeln, pur oder wie du es am liebsten magst schmecken!

Der Schokoladen – Haselnuss – Aufstrich eignet sich übrigens auch perfekt als kleines Mitbringsel für eine Einweihungsparty oder als Geburtstagsgeschenk. Über selbstgemachte Sachen freuen sich viele wirklich sehr – insbesondere, wenn es so lecker ist.

Der Schokoladen – Haselnuss – Aufstrich hält sich ungefähr 2-3 Wochen im Kühlschrank – falls er nicht vorher schon woanders ist. 😛

Schreibt mir gerne, wie euch der Aufstrich schmeckt, wenn ihr ihn getestet habt!

Eure Svea

Anmerkungen

*damit lässt sich ein Glas mit 500 ml gut füllen.

*fange am besten mit weniger Kakaopulver an und schmecke den Aufstrich ab und zu ab. Mehr hinzufügen kann man später immer noch 😉

1 Comment

  • Reply Gesunde Kokosschnitten - conscious and confident 25. April 2021 at 18:06

    […] kann ich euch eine Kaufempfehlung dafür aussprechen. Denn zusammen mit unserem selbstgemachten Schokoladen-Haselnuss-Aufstrich schmeckt es einfach fantastisch! Probiert die Kombi auf Brot, Brötchen oder Dinkelwaffeln […]

  • Leave a Reply