Das Beste aus 2020

Hallo ihr Lieben! Die zweite Hälfte des Jahres war es hier sehr ruhig um uns. Deshalb hatte ich gar nicht richtig die Möglichkeit euch zu zeigen, welche Dinge mir das Jahr 2020 versüßt haben. Deshalb möchte ich euch jetzt noch in diesem Beitrag das – für mich – Beste aus 2020 vorstellen.

Vorab möchte ich aber noch kurz erwähnen, dass ich mir natürlich bewusst bin, dass einen materielle Dinge auf Dauer nicht glücklich machen. Ich bin dankbar dafür, eine tolle Familie zu haben, gesund zu sein und meine Freiheit genießen zu können. Nichts desto trotz möchte ich mich in diesem Blogbeitrag auf hauptsächlich materielle Produkte fokussieren. Ich möchte euch die Sachen zeigen, die ich 2020 neu entdeckt und für gut empfunden habe. So gut, dass ich sie nicht mehr missen möchte. Das Beste aus 2020 eben!

Kleiner Disclaimer: Wer mich gut kennt, der weiß auch, um was für eine Kategorie es sich hier hauptsächlich drehen wird: Foooood! Tut mir Leid an alle, die dem nicht so viel abgewinnen können. Ich finde, es gibt wenig besseres auf der Welt.

Der Beitrag ist übrigens in keinster Weise gesponsert oder ähnliches. Alle Produkte habe ich mir selbst gekauft und alles ist meine ganz eigene, persönliche Meinung.

Manilife crunchy Erdnussbutter

Fangen wir mit einem ultimativen „Lifechanger“ an. 😀

OH MEIN GOTT!!!! Ich weiß eigentlich gar nicht, was ich noch zu dieser Erdnussbutter sagen soll, außer, dass sie GÖTTLICH ist! Wirklich!

In der Vergangenheit habe ich immer mal wieder überlegt, ob ich mir die Erdnussbutter bestellen soll. Ich habe über Instagram mitbekommen, dass die wohl super sein soll. Und ich war schon ewig auf der Suche nach der perfekten crunchy Erdnussbutter. Alle die ich getestet habe – und das waren schon so einige – haben mir nicht wirklich getaugt. Die Eine war mir zu salzig, Andere waren im Geschmack nicht intensiv genug, andere wiederum einfach nicht crunchy, sondern vielmehr ein klebriges Etwas und wiederum andere einfach viel zu hart.

Ihr merkt: ich habe da so meine Ansprüche und mich zufrieden zu stellen ist manchmal nicht so einfach. 😀

Dieses Jahr hatte ich das Glück, dass in der PamBox vom Juni/August die Manilife crunchy Erdnussbutter deep roast war. So wurde mir die Entscheidung, ob ich sie nun teste oder nicht – ENDLICH – abgenommen. Ich sags euch, ich hätte sie viel früher selbst bestellen sollen.

  • Sie hat die perfekte Konsistenz: Schön große Stückchen, aber trotzdem noch super schön cremig.
  • Außerdem eine salzige Note, die aber nicht zu salzig ist.
  • Die Zutaten sind top: Nur Erdnüsse und Salz. Das wars, sonst nichts.
  • Und es gibt sie in zwei Geschmacksrichtungen: normal* und deep roast*. Beide sind genau nach meinem Geschmack! Auch die normale Sorte ist nicht zu lasch.
Seht selbst: DIESE Erdnussbutter ist einfach der Wahnsinn!

Ich könnte mich wirklich reinlegen…wie gut, dass es auch 1kg Pakete gibt!

ENDE VON DER ERNUSSBUTTER – STORY. 😀

Nucao – Riegel

Wer hätte das wohl gedacht. Auch die Nucao Schokoladen Riegel * müssen hier natürlich Erwähnung finden!

Um ehrlich zu sein, ist es ein bisschen gemogelt, sie hier in dem Beitrag „Das Beste aus 2020“ unterzubringen. Ich kenne die Marke nämlich schon seit ein paar Jahren und habe mir die Riegel schon lange vorher, öfters mal bestellt. Aber dieses Jahr ist die Marke richtig groß geworden. Die Riegel findet man mittlerweile sogar im Rossmann, DM und Rewe-Filialen. Das ist ein zusätzliches Highlight für mich.

Ich habe eigentlich immer einen Vorrat von den Riegeln bei mir zu Hause! Und möchte sie nicht mehr missen.

Die Riegel haben super Nährwerte, weshalb man sie ganz bedenkenlos snacken kann! Durch die Hanfsamen haben sie eine gute Ladung an gesunden Proteinen und der Zuckeranteil ist viel geringer als in normaler Schokolade. Zudem sind sie ausschließlich mit Kokosblütenzucker gesüßt – eine viel gesündere Alternative zum industriellen Haushaltszucker.

Meine liebsten Sorten sind Mandel Sea Salt, Cashew Vanille, Noisette und – obwohl ich absolut kein Fan von weißer Schokolade bin – die beide weißen Sorten Crunchy Nougat und Rasberry Crisp. Irgendwie schmecken die gar nicht typisch nach weißer Schokolade, was ich super finde.

Ja, ich weiß, das sind viele Favoriten, aber die sind auch alle einfach zu gut! MÜSSTE ich mich aber für eine entscheiden, wäre es wohl Mandel Sea Salt.

Übrigens bin ich nicht nur von den Schokoriegeln zu 110% überzeugt, sondern auch von der Unternehmensphilosophie von der nu-company. Sie setzen sich sehr stark für Nachhaltigkeit und einen reduzierten Zuckerkonsum ein, was ich beides sehr unterstützenswert finde.

Edamama Nudeln 

Die Edamame Nudeln von Edamama würde ich mir auch jederzeit nachkaufen!

Ich habe alle Nudelsorten von Edamama ausprobiert und muss gestehen, dass mir die Anderen nicht so gut schmecken. Dafür die Edamame Nudeln aber um so besser! Ich persönlich esse sogar diese Nudeln – oder andere aus Hülsenfrüchten – lieber als normale Nudeln. Ich muss aber auch zugeben, dass sie nicht vergleichbar sind mit normalen Nudeln. Sie haben eine andere Konsistenz und einen eigenen Geschmack. Mir gefällt auch die Form der Nudeln total gut. Irgendwie passt die perfekt zum Geschmack. Findet ihr auch, dass die Nudelform ausschlaggebend dafür ist, wie gut ein Pastagericht schmeckt?

Ich finde es echt schade, dass man diese nur in ganz ausgewählten Läden und Filialen findet. Ich hoffe, dass sie bald auch häufiger zu finden sein werden, sodass man sie nicht bestellen muss. 

Kochbuch Deliciously Ella 

Ich meine, dass ich euch schonmal auf Instagram eine Empfehlung für die Gerichte von Deliciously Ella gegeben habe. Dieses Jahr habe ich mir ihr neues Kochbuch* gekauft und bin wahnsinnig begeistert! 

Ich habe mir schon gedacht, dass es mich nicht enttäuschen wird. Und das tut es absolut nicht! Die Rezepte sind alle super lecker. Man braucht nicht ewig in der Küche zu stehen und auch keine außergewöhnlichen Zutaten. Und trotzdem sind die Rezepte alle einzigartig und besonders. Ich koche mindestens einmal die Woche ein Rezept aus dem Kochbuch nach und überlege schon, ob ich mir nicht gleich noch andere Kochbücher von ihr holen soll. 

Das beste Rezept soll natürlich auch in dem Post „Das Beste aus 2020“ verewigt werden. Ich bin ein Riesen Fan von der „SESAME, ALMOND & BLACK PEPPER TOFU BOWL“

Eine ganz klare Kaufempfehlung! 

Greenstrees, Birdie’s  & Rösterei VIER

Katharina und ich sind dieses Jahr zusammen nach Düsseldorf gezogen. Auf Grund der ganzen Situation mit Corona haben wir aber um ehrlich zu sein noch nicht so viel von der Stadt sehen können. 

Was wir aber ab und zu machen konnten, ist unserer Lieblingsbeschäftigung nachkommen: Cafés besuchen. Auch das ist dieses Jahr DEUTLICH zu kurz gekommen, aber immerhin konnte ich für mich schonmal drei super tolle Cafés entdecken! 

Das ist zum einen das Greentrees. Es gibt zwei Filialen in Düsseldorf und die eine ist glücklicherweise gar nicht mal so weit von unserer Wohnung entfernt. Sie bieten viele vegane Speisen an, sowohl herzhafte als auch süße. Vom Frühstück übers Mittagessen bis hin zu leckeren Snacks. Sie achten auch auf eine vollwertige Küche, ohne Zusätze und nur wenig Zucker. Den Kaffee kann ich auch nur empfehlen! 

Ein weiteren tolles Café ist das Birdie’s. Im November haben sie schon ihren dritten Standort, in der Altstadt aufgemacht. Und das nicht unberechtigt: Das Café ist wirklich toll! Man kann super gut frühstücken gehen. Es gibt eine große Auswahl, sowohl vegan als auch nicht vegan. Der Kaffee ist wirklich gut, es gibt viele Milchalternativen und auch fancy Milchgetränke, wie z.B. einen rote Beete Latte. Aber auch das Mittagsangebot und ganz besonders die süßen Sachen sind ein Traum. Das Café hat das beste Bananenbrot, was ich bis jetzt gegessen habe. Ich weiß nicht, ob das noch getoppt werden kann?! 

Auch die Rösterei VIER hat es mir echt angetan. Dort bekommt man, neben ein paar wenigen süßen Sachen, besonders guten Kaffee. Die vegane Auswahl an Milchalternativen ist echt groß, wobei sie sogar selbst eigene Milchalternativen herstellen. 

Nine O Five 

Noch ein Favorit in Düsseldorf – die ALLERBESTE Pizzeria hier! Seit ich im Herbst 2019 in Rom war habe ich meine Liebe für neapolitanische Pizza entdeckt. Sie ist im Gegensatz zu römischer Pizza fluffiger und hat einen dicken Rand. Die Pizza Marinara ist da eine ganz klassische Variante, die sogar schon vom Ursprung her vegan ist. 

Die Pizzeria Nine O Five verwendet keine künstlichen Zusatzstoffe, Aromen oder sonstigen Quatsch, der in Essen nichts zu suchen haben sollte. 

Das Restaurant ist sehr stilvoll eingerichtet. Allerdings leider nicht so groß – wenn ihr also einen Platz haben wollt (sobald man wieder in Restaurantas gehen darf), dann solltet ihr sicherheitshalber reservieren. 🙂 Aber auch in Zeiten von Corona oder, wenn ihr euch sowieso lieber einen gemütlichen Abend zu Hause machen möchtet, könnt ihr euch die Pizza ganz easy zu euch liefern lassen.

Liebe ist die halbe Miete 

Da es in meinem Leben auch noch ein paar Andere Beschäftigungen als Essen gibt, dürfen die natürlich in dem Post „Das Beste aus 2020“ auch nicht fehlen.

„Liebe ist die halbe Miete“*, so lautet der Titel des Buches, welches mich 2020 in die Lesewelt eintauchen lassen hat. Anfang des Jahres habe ich das Buch auf Empfehlung meiner Schwester gelesen und ich war ganz hin und weg. 

Es ist ein Liebesroman, also perfekt für mich, ich mag die Sparte wirklich sehr gerne. Auch, wenn es meist echt ähnliche Geschichten sind und ein bisschen Kitsch. Ich liebs trotzdem. Das Schöne an dieser Geschichte ist, dass es mal ein bisschen was anderes ist, was ich bis jetzt so noch nicht gelesen habe. Die Charaktere sind zum verlieben und es ist auch ein guter Touch an Humor enthalten. 

Prison Break 

Wie sagt man so schön: besser spät, als nie. 

Eines der besten Sachen aus „Das Beste aus 2020“ ist definitiv die Serie Prison Break, die ich dieses Jahr endlich für mich entdeckt habe. Ich bin eigentlich kein großer Serienjunkie und es ist schon schwierig mich davon zu überzeugen, eine neue Serie anzufangen, geschweige denn, sie nach mehr als 3 Folgen auch weiterzuschauen. 

Aber diese Serie hat mich von Anfang bis zum Ende hin gecatcht. Ich war gefesselt und konnte gar nicht mehr aufhören zu gucken. – Nicht besonders gut, wenn der Hauptfokus „lernen“ sein sollte. 😛 Gut also, dass ich schnell damit durch war.

Wer die Serie noch nicht gesehen hat und brutale Szenen aushalten kann: EIN GANZ KLARES MUSS!!! 

Was war bei euch „Das Beste aus 2020“? Schreibt es gerne in die Kommentare. Ich bin super gespannt, ob für das neue Jahr etwas für mich dabei ist.

Eure Svea

Anmerkung

*Affiliate Link

2 Comments

  • Reply Tofu Satay Curry mit gedämpften Brokkoli - conscious and confident 17. März 2021 at 9:51

    […] liebsten Kochbuch bekommen, welches ich mir letztes Jahr gekauft habe. Ihr könnt in dem Blogpost „Das Beste aus 2020“ nachlesen, welches es ist. Das Satay Curry sollte sich aber natürlich von dem aus dem Kochbuch […]

  • Reply Nussmuse ganz einfach selber machen - conscious and confident 28. Februar 2021 at 18:07

    […] auf Instagram), Curry, meine liebste Schokolade (welche das wohl ist? – lest es hier nach :D) und Nussmuse. Und um diese handelt es sich auch in diesem Blogpost! Manchmal frage ich […]

  • Leave a Reply